Wurzelbehandlung

Wann eine Wurzelbehandlung notwendig wird

Eine Wurzelbehandlung beim Zahnarzt dient der bestmöglichen Zahnerhaltung und der Beseitigung von Entzündungsschäden an der Zahnwurzel und wird von Zahnärzten durchgeführt. Durch die sogenannte Zahnwurzel ist jeder Zahn mit dem Ober- oder Unterkiefer verbunden. Im Inneren der Wurzel gibt es Blutgefäße und Nervenstränge, durch die der jeweilige Zahn mit wichtigen Nährstoffen versorgt und schmerzempfänglich gemacht wird. Das Innere einer Zahnwurzel wird auch als Wurzelkanal bezeichnet. Entzündet sich die empfindliche Zahnwurzel, so ist eine fachmännische Behandlung notwendig.

Querschnitt eines Zahns mit Zahnwurzel

Querschnitt eines Zahns mit Zahnwurzel

Die Ursachen für eine Wurzelentzündung:

  • Kariesbakterien – diese schädigen die Zähne und die Wurzeln werden direkt angegriffen.

  • Mangelnder Prophylaxe begünstigt Schäden am Zahn und der Wurzel durch Karies.

  • Wachstumsstörungen und Unfälle Auslöser von Entzündungen der Zahnwurzeln sein. Allerdings ist dies eher selten der Fall. Beispielsweise kann durch einen Schlag auf den Kieferknochen oder durch eine Erschütterung der Zahnnerv dauerhaft geschädigt werden.

  • Auch ist ein Absterben der Nerven in der Wurzel durch äußere Einwirkungen möglich.

  • In einigen Fällen sind auch Weisheitszähne für eine Entzündung von Zahnwurzeln verantwortlich.


Schmerzhaft wird eine Wurzelentzündung besonders dann, wenn die Nerven im Wurzelkanal betroffen sind.

Schmerzhaft wird eine Wurzelentzündung besonders dann, wenn die Nerven im Wurzelkanal betroffen sind.

Schmerzhaft wird eine Wurzelentzündung besonders dann, wenn die Nerven im Wurzelkanal betroffen sind. Sind die Nerven von Bakterien befallen, dann verspürt man einen dauerhaften Schmerz. Wenn Sie sich bei diesem Symptom nicht in zahnärztliche Behandlung begeben, kann es mitunter auch zu dauerhaften Nervenschädigungen und einer Ausbreitung der Entzündung auf den gesamten Kieferbereich kommen.



Wächst beispielsweise der Weisheitszahn in unregelmäßigen Abständen, kann der nächstgelegene Zahn mit seiner Wurzel durch die unsteten Reize des Weisheitszahnes angegriffen und beschädigt werden. Sobald die Nerven in der Zahnwurzel dauerhaft geschädigt oder sogar abgestorben sind, ist eine Wurzelbehandlung zu empfehlen. Dadurch können Zähne erhalten werden.



Sie können gänzlich auf Zahnersatz verzichten, denn

Die Wurzelbehandlung kann stark geschädigte oder abgestorbene Zähne erhalten

Während man früher bei stark geschädigten und bakterienbefallenen Zähnen und dementsprechenden Schmerzen der Patienten zumeist die betroffenen Zähne direkt gezogen und entfernt hatte, so greift man heute mehrheitlich auf eine Wurzelbehandlung, also Erhaltung der Zähne und der Zahnwurzeln zurück.

Aus diesem Grund gehören Wurzelbehandlungen heutzutage zu einer der elementarsten Aufgaben von Zahnärzten.

Um den Entzündungsgrad an einem Zahn feststellen zu können, untersucht Ihr Zahnarzt zu aller erst, ob der Zahn noch auf äußere Reize reagiert. Dabei wenden Zahnärzte in der Regel einen sogenannten Kältetest als Methode zur Reaktionsprüfung an. Sind die Nerven im Inneren der Zahnwurzel entzündet, so verspürt der Patient einen kurzen, wenn auch kräftigen und intensiven Schmerzmoment. Wenn der Zahn nicht mehr reagiert ist er im Allgemeinen bereits abgestorben, die Nerven in der Zahnwurzel funktionieren nicht mehr. Durch das Röntgen der betroffenen Zähne wird zusätzlich überprüft, ob der Zahn entzündet oder bereits abgestorben ist. Im Allgemeinen werden Entzündungen an den Zahnwurzeln durch dunkle Schatten auf dem Röntgenbild erkennbar. Sobald der Zahnarzt diagnostiziert, dass ein Zahn abgestorben oder aber die Nerven des Zahnes dauerhaft und irreversibel geschädigt sind, wird dem Patienten eine Wurzelbehandlung, fachmännisch auch als Wurzelkanalbehandlung bezeichnet, empfohlen.


So behandelt Ihr Zahnarzt die Wurzel

Nachdem sich der Patient bei einer starken Schädigung der Zahnwurzel für eine Wurzelbehandlung entschieden hat, betäubt der Zahnarzt zunächst das Innere des zu behandelnden Zahnes lokal mit einer Spritze. Der Zahn wird nach der Betäubung zunächst durch sogenanntes Kofferdam, eine spezielle Folienart, von den anderen Zähnen abgegrenzt, damit der Zahn so wenig Keimen wie möglich ausgesetzt ist. Dazu dient auch, dass der Zahnarzt die Öffnung am betroffenen Zahn so gering wie möglich hält.

Entzündungen an den Zahnwurzeln sind durch dunkle Schatten auf dem Röntgenbild erkennbar

Entzündungen an den Zahnwurzeln sind durch dunkle Schatten auf dem Röntgenbild erkennbar

Mithilfe des zuvor angefertigten Röntgenbildes kann sich der Zahnarzt vor Behandlungsbeginn über die Länge des Wurzelkanals informieren. Mit speziellen Wurzelkanalinstrumenten wird nun zunächst der betroffene Wurzelkanal erweitert und umfassend gereinigt.

Die Reinigung dient der Beseitigung der geschädigten oder abgestorbenen Nerven und aller im Wurzelkanal befindlichen Bakterien. Um auch alle Bakterien und weitere schädliche Mikroorganismen aus dem Inneren der Wurzel entfernen zu können, wendet der Zahnarzt nun nacheinander verschiedene Spülungen aus unterschiedlichen speziellen Reinigungslösungen an. Die gereinigten und erweiterten Wurzelkanäle werden darauffolgend mit einem sehr dicken Milchsaft, auch Guttapercha genannt, und mit einem speziellen und sogenannten Dichtzement aufgefüllt. Die Mischung aus Guttapercha und Dichtzement dient dem vollständigen Abschließen und Versiegeln der gesäuberten Wurzelkanäle.

Besonders wichtig ist, dass nach dem erfolgreichen Ende einer Wurzelbehandlung eine sogenannte Krone oder beispielsweise ein Inlay auf den jeweiligen Zahn angebracht wird. Dadurch erhält der Zahn ausreichende Stabilisierung, die nach der Eröffnung des Zahninneren notwendig ist.

Auch wenn die Zähne nach einer Wurzelbehandlung nicht mehr mit Nährstoffen versorgt werden, so bieten Zahnärzte zahlreiche verschiedene Methoden an, um Verdunklungen der behandelten Zähne vermeiden und die Stabilität der Zähne trotz fehlender Nährstoffzufuhr durch Kronen und Inlays sichern zu können.


Die Wurzelbehandlung ist nicht angenehm, aber notwendig

lokale Betäubung des Zahnes mit einer Spritze

lokale Betäubung des Zahnes mit einer Spritze

Eine Wurzelbehandlung ist mit Sicherheit keine sehr angenehme, aber doch notwendige zahnärztliche Prozedur, die bei einer starken Schädigung der Zahnwurzeln notwendig ist und dem Erhalt der Zähne dient. Zumeist werden Wurzelbehandlungen in mehreren Sitzungen durchgeführt.

Damit der jeweils behandelte Zahn zwischen den Behandlungsterminen nicht verunreinigt wird oder sich infiziert, bringt der Zahnarzt Wattestäbchen in die Öffnungen und Wurzelkanäle an. Diese Wattestäbchen sind in antibakterielle Medikamente und Lösungen getunkt worden und sorgen dadurch für die notwendige Sterilität und Genesung des Zahninnenraums zwischen den einzelnen Behandlungssitzungen.



Wurzelbehandlungen sind für Zahnärzte heutzutage absolute Routineeingriffe und werden sehr häufig sowie sehr erfolgreich bei der Zahnbehandlung angewendet. Natürlich kann es bei Wurzelbehandlungen auch zu verschiedenen Komplikationen kommen. Beispielsweise ist dies der Fall, wenn nicht alle Bakterien oder Mikroorganismen entfernt werden konnten oder aber eines der Wurzelkanalinstrumente abricht. Auch besteht eine geringe Wahrscheinlichkeit, dass die Entzündung trotz Kanalbehandlung weiter fortschreitet. Aber gegen diese Komplikationen hilft zumeist bereits eine weitere Wurzelbehandlung.

Muß es erst soweit kommen?

  • Um eine dauerhafte Schädigung der Zahnwurzeln zu vermeiden und eine Wurzelbehandlung zu umgehen, achten Sie besonders auf die tägliche Zahnpflege sowie wichtige auf wichtige Ernährungshinweise. Im Internet und bei Ihrem Zahnarzt erhalten Sie alle wichtigen Informationen zum Thema vorbeugende Maßnahmen gegen Wurzelentzündungen.

  • Wenn Sie sich darüber informieren möchten, in wie weit Ihre Krankenversicherung eine Wurzelbehandlung übernimmt, dann wenden Sie sich direkt an Ihren Versicherungsberater.

  • Zum Thema Wurzelbehandlung bietet Ihnen darüber hinaus das Internet eine Vielzahl an Möglichkeiten. Besonders über verschiedene Foren und Communities erhält man Einblicke in persönliche Erfahrungsberichte von Personen, die sich bei einen Zahnarzt bereits in eine Wurzelbehandlung begeben hatten.
Suchen
Kategorien
  • Keine Kategorien
Archive